islam.de/fluechtlinge  Drucken

Nachricht über Flüchtlinge

Nachricht über Flüchtlinge - Text Hauptseite »

Flüchtlinge - wie kannst Du helfen?



Viele Flüchtlinge suchen in Deutschland Schutz vor Krieg, Verfolgung und bitterer Armut, wie beispielsweise in Syrien. Unter diesen Flüchtlingen sind mehr als 5.000 verwaiste und unbegleitete Kinder, die ein neues, sicheres und vertrauensvolles Familienumfeld suchen. Ein Familienumfeld, das den kulturellen und religiösen Hintergrund dieser Kinder versteht und darauf adäquat eingehen kann. Dafür brauchen wir Eure und Ihre Unterstützung

Mehr Informationen im ZMD Info Flyer "Hilfe für Waisenkinder und unbegleitete Kinder

Online-Formular: Hilfe für Waisenkinder und unbegleitete Kinder



Flüchtlingsarbeit des ZMD – Integrationslosten – Muslime sind Teil der Willkommenskultur (Stand 10/11.2015)


· Etwa 1100 Flüchtlingshelfer, Seelsorger und Imame, die seit 4 Monaten und länger z.T,  rund    um die Uhr aushelfen in Flüchtlingsheimen, beim Behördengänge, Übersetzungen, Begleitung bei Arztbesuchen, Betreuung von unbegleiteten, jugendlichen  Flüchtlingen

- Ein Pool von derzeit 500 Eltern/Familien, die bereit sind Flüchtlingskinder in Pflege  zu nehmen oder Vormundschaft zu übernehmen, ein Duzend Informationsseminare für unserer Gemeinden in Planung und Information über Internet und etwa 250  Jugendliche wurden bereits über Jugendämtern an Pflegefamilien durch den ZMD vermittelt

- Trägerschaft eines Jugendflüchtlingsheim in Planung

- Das Konzept der ZMD- Integrationslotsen, die Grundgesetz  auf Arabisch und Landesgepflogenheiten den Flüchtlingen vermitteln, angelaufen, Tagesseminare in etwa 10 Gemeinden (München und Frankfurt), wo unserer ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer dazu geschult werden

- In etwa 40 Gemeinden Deutschkurse für Flüchtlinge angelaufen

- In etwa 35 Gemeinde temporäre und ständige Schlafplätze bis zu 200 Plätze pro Moschee

- Regelmäßige Essenslieferungen in etwa 80 Flüchtlingsheimen und unzähligen regelmäßigen wöchentlichen Einladungen in den Gemeinden

- Organisation von Kleiderkammern in 110  Moscheen

- Etwa 150  ehrenamtliche muslimische Ärzte aus unseren Gemeinden (meist arabischsprechende) , die nach Feierabend Dienst schieben

- Etwa 90 Moscheen, die vor der Herausforderung stehen, dass ich die Gemeindezahl nahezu verdoppelt hat (Platz und Kapazitätsprobleme)

- Unsere Aktion „D. sorgst für Flüchtlinge- Iftar-Veranstaltungen in etwa 50 Städten mit bis über 1000 Flüchtlinge an einem Abend

- In etwa 150 Gemeinden Aktion Beschenkung von Flüchtlingskindern zum Opferfest

Dies leisten der ZMD und seine Gemeinden alles, ohne ein Cent staatlicher Förderung zu erhalten



Unterstützen
Sie islam.de
Diesen Artikel bookmarken:

Twitter Facebook MySpace deli.cio.us Digg Folkd Google Bookmarks
Linkarena Mister Wong Newsvine reddit StumbleUpon Windows Live Yahoo! Bookmarks Yigg
Diesen Artikel weiterempfehlen:

Anzeige

Hintergrund/Debatte

IFIS&IZ veranstaltete wissenschaftliche Fachtagung zu „Salafismus in Deutschland“
...mehr

Verhältnis zwischen Religion und Staat - Zwischen "Verteufelung und unkritischer Verherrlichung" benötigten Islam und Muslime vor allem Fairness
...mehr

ZMD-Vorsitzender Aiman Mazyek im Kuratorium des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft aufgenommen
...mehr

Muslim-Sein und Deutsch-Sein sind keine Gegensätze, sondern gelebte Normalität für Millionen Menschen in Deutschland.
...mehr

Wenn Stereotypen die gesellschaftliche Auseinandersetzung ersetzen – von Storchs Forderungskatalog zu Muslimen
...mehr

Alle Debattenbeiträge...

Die Pilgerfahrt

Die Pilgerfahrt (Hadj) -  exklusive Zusammenstellung Dr. Nadeem Elyas

88 Seiten mit Bildern, Hadithen, Quran Zitaten und Erläuterungen

Termine

Islamische Feiertage
Islamische Feiertage 2015 - 2019

Tv-Tipps
aktuelle Tipps zum TV-Programm

Gebetszeiten
Die Gebetszeiten zu Ihrer Stadt im Jahresplan

Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben

Marwa El-Sherbini: 1977 bis 2009