Vorstand und Beirat
Mitglieder
Ausschüsse und Beauftragte
Pressemitteilungen
Satzung
Selbstdarstellung
ZMD Archiv
Tag der offenen Moschee
Kontakt

Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.


Druckversion

Dienstag, 11.11.2003

11.11.03 Zum Kopftuchverbot in Baden-Württemberg: Ignoranz statt Integration



Mit dem Kabinettsbeschluss zur Änderung des Schulgesetzes bereitete heute die Baden-Württembergische Regierung faktisch ein Berufsverbot für kopftuchtragende Lehrerinnen vor.

Mit diesem Vorgehen liefert die Politik gleichzeitig die Argumente für weitreichende Diskriminierungen von Muslimen – insbesondere von muslimischen Frauen und Mädchen.

Die ignorante Ausgrenzung des Islams aus dem europäischen und deutschen Kulturerbe und die Ignoranz gegenüber den demografischen Fakten grenzt die Muslime in ihrem Bundesland als nicht dazugehörig aus. Integration wir damit verhindert.

Der Hinweis des Gerichts, dass bei einer gesetzlichen Lösung „Schultraditionen“ berücksichtigt werden können, darf nicht als Freibrief für eine Diskriminierung der Muslime missbraucht werden.

Die langjährigen Erfahrungen in anderen Bundesländern mit kopftuchtragenden muslimischen Lehrerinnen haben gezeigt, dass das Kopftuch nicht zu Konflikten führen muss. Außerdem haben die Länder mit den Instrumenten der individuellen Eignungsprüfung und des Disziplinarrechts genügend Mittel, um negativen Tendenzen vorzubeugen.

Der gegen das Kopftuch gerichtete Gesetzentwurf der Landesregierung ist nach Ansicht des Zentralrats verfassungswidrig und widerspricht den Vorgaben aus Karlsruhe: Der Staat verstößt gegen die Neutralitätspflicht und greift in massiver Weise in das Grundrecht auf freie Religionsausübung ein.


Eschweiler, 11. November 2003




Suche:

 

ZMD in den Medien

Suchen Sie nach dem Zentralrat bei news.google

Stellengesuch ZMD Büro Köln

Sekretär(in) für die Verwaltung des Kölner Büros des Zentralrat der Muslime in Deutschland gesucht (Halbtagsstelle). Sie sprechen deutsch, englisch und türkisch oder arabisch. Sie sind zuverlässig, stressfähig und können sich und Ihre Aufgaben gut organisieren. Sie suchen eine sinnvolle Tätigkeit zur Unterstützung des Islam in Deutschland und Europa. Bewerbung bitte per Mail an sekretariat@zentralrat.de

Sterbehilfe im Islam


Organspende


Organ- und Gewebespende aus islamischer Sicht – Von M.Z.S. Halabi

Islamische Charta

Islamische Charta
Grundsatzerklärung des
Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) zur Beziehung der Muslime zum Staat und zur Gesellschaft.


Jetzt auch auf Englisch erhältlich - From now on available in English:
Islamic Charta in English

Islamische Charta auf französisch:
Charte Islamique

Islamische Charta auf türkisch: Islami Karta

Der Lehrplan (islamischer Religionsunterricht) des ZMD

- beim Sekretariat des ZMD für einen Unkostenbeitrag von 10 EUR (beizulegen in Briefmarken) bestellbar.

Copyright zentralrat.de - Impressum