Vorstand und Beirat
Mitglieder
Ausschüsse und Beauftragte
Landesverbände
Pressemitteilungen
Satzung
Selbstdarstellung
ZMD Archiv
Tag der offenen Moschee
Kontakt

Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.


Druckversion

Freitag, 25.10.2002

25.10.02 ZMD-Literaturwettbewerb mit den Integrationsbeauftragten der Landesregierung unter der Schirmherrschaft des Landtagspräsidenten



Der Zentralrat der Muslime in Deutschland und der Integrationsbeauftragte der Landesregierung NRW ehren am 28.10.02 die Preisträger des zum ersten Mal ausgerufenen gemeinsamen Literaturwettbewerbs. Unter dem Motto "Erzählt ihnen eure Lebensgeschichte und sie werden verstehen " findet am Montag in Düsseldorf die mit insgesamt 5000 € dotierte Preisverleihung statt.

Zu den Gratulanten wird neben dem Vorsitzenden des Zentralrates Dr. Elyas und dem Integrationsbeauftragten des Landes NRW Dr. Lefringhausen, auch der Landtagspräsident des Landtages Nordrhein Westfalen, Ulrich Schmidt gehören. Herr Schmidt hat die Schirmherrschaft des Wettbewerbes übernommen und stellt als Gastgeber auch die Räumlichkeiten des Landtages für die Veranstaltung zu Verfügung.

"Dies ist eine gute Möglichkeit für Muslime", so Aiman Mazyek, Mitinitiator des Wettbewerbes, "literarisch durch Kurzgeschichten positiv auf sich aufmerksam zu machen" denn, so meint der aus einer syrisch-deutschen Ehe stammende und geborene Aachener, "nur wer bereit ist, die eigene Geschichte zu reflektieren, und wer bereit ist, zuzuhören, kann Brücken des Verstehens schlagen."

Dass eingewanderte Muslime in Deutschland ihre Lebensgeschichten einem breiteren Publikum anvertrauen, ist neu, hat aber auch schon früher bei einem anderen Integrationsprojekt geholfen wie Lefringhausen aus der eigenen deutschen Geschichte weiß: "Als die Ost- und Westdeutschen sich entfremdet hatten, haben sie begonnen, sich gegenseitig ihre Biographien zu erzählen. Das ging tiefer, als sich über Begriffe, Referate oder Presseerklärungen zu verständigen".

Lernen bedeutet Verstehen und Verstehen heißt Lernen. So gesehen darf man gespannt auf die Texte der Gewinner sein. Aber auch alle anderen Einsendungen werden in Kürze in einem Band zusammengefasst und so für alle zu lesen sein.

Die Auszeichnung beginnt am Montag, dem 28.10.2002 um 16.00 Uhr im Empfangsraum des Landtagspräsidenten, Platz des Landtages 1, 40221 Düsseldorf. Neben den genannten Rednern wird das Anusche-Musik-Ensemble das Programm begleiten.




Suche:

 

Jetzt Spenden!


ZMD in den Medien

Suchen Sie nach dem Zentralrat bei news.google

Sterbehilfe im Islam


Organspende


Organ- und Gewebespende aus islamischer Sicht – Von M.Z.S. Halabi

Islamische Charta

Islamische Charta
Grundsatzerklärung des
Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) zur Beziehung der Muslime zum Staat und zur Gesellschaft.


Jetzt auch auf Englisch erhältlich - From now on available in English:
Islamic Charta in English

Islamische Charta auf französisch:
Charte Islamique

Islamische Charta auf türkisch: Islami Karta

Der Lehrplan (islamischer Religionsunterricht) des ZMD

- beim Sekretariat des ZMD für einen Unkostenbeitrag von 10 EUR (beizulegen in Briefmarken) bestellbar.

Copyright zentralrat.de - Impressum