Vorstand
Mitglieder
Ausschüsse und Beauftragte
Landesverbände
Pressemitteilungen
Satzung
Safer Spaces
WirSindPaten
Selbstdarstellung
Schaubild Struktur
Marrakesch Deklaration
Tag der offenen Moschee
Internationale Wochen gegen Rassismus 2018
Kontakt

ISLAM.DE - NACHRICHTEN

Vertreter aller Parteien im Bundestag mit Ausnahme der AfD haben die Gewalt gegen die muslimische Minderheit der Rohingya in Myanmar verurteilt. In einem gemeinsamen Antrag fordern die Bundestagsfraktionen von Union, SPD, FDP und Grünen ein Ende der Gewalt gegen die Rohingya. Außerdem verlangen sie deren Anerkennung als gleichberechtigte Volksgruppe in Myanmar. Der Antrag ist am Freitag im Bundestag beraten wurden. »
Deutsches Islamforum: 40 Anschläge auf Moscheen in 2018 Das Deutsche Islamforum hat die seit Monaten anhaltenden Anschläge auf Moscheen in Deutschland als "erschreckend" bezeichnet. Seit Jahresbeginn habe es bereits 40 Angriffe auf Moscheen gegeben. »
Abgeordnete der türkischen Nationalversammlung besuchen den ZMD Zu einem Austausch waren Abgeordnete der Großen Nationalversammlung der Türkei am vergangenen Montag, 09.April, beim Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) »
Zentralrat der Muslime wird den Vertrag zur Islamischen Theologie an der HU unterschreiben Es bleiben dennoch verfassungsrechtlicher Bedenken - Dennoch ist es wichtig, dass das wichtige gemeinsame Ziel, eine Islamische Theologie in der Haupstadt, nicht weizer gefährdet wird »
Antimuslimischer Anschlag auf Mitgliedsmoschee des ZMD in Darmstadt - Große Solidarität u.a. Besuch des OB am nächsten Tag In der Nacht zum Sonntag (08.04.2018) haben unbekannte Täter gegen 2.30 Uhr an der Emir-Sultan-Moschee in der Mainzer Straße mit Pflastersteinen die Glasscheiben der Eingangstür eingeworfen. »
Selbsternannte Verfassungsschützer torpedieren "Vorbildliche Integrationsarbeit" der Islamischen Gemeinde Gießen Der Islamischen Gemeinde Gießen (IGG) wird derzeit ein Einfluss der vom Verfassungsschutz beobachteten Muslimbruderschaft unterstellt. Deshalb haben die Mitglieder um den IGG-Vorsitzenden Dr. Diaa Rashid juristische Schritte eingeleitet. "Es geht nicht nur um den Islam, es geht um unsere Demokratie", betont Aiman Mazyek. Der Vorsitzende des "Zentralrats der Muslime in Deutschland" warnt, dass in der Debatte um die IGG Grundrechte preisgegeben würden. »
Der Zentralrat der Muslime ist bereit, bis zum Bundesverfassungsgericht zu gehen für die Anerkennung als Religionsgemeinschaft In einem längeren Interview mit der Zeitschrift Chrismon hat der Vorsitzende Aiman Mazyek zu zahlreichen Fragen zur aktuellen Situation und der Zukunft des Islam in Deutschland Stellung bezogen. »
Mindestens 225 anti-muslimische Diskriminierungsfälle gemeldet 2016 und 2017 insgesamt 225 anti-muslimisch motivierte Diskriminierungsfälle gemeldet. Mit 110 Diskriminierungen im Jahr 2016 und 115 im Jahr 2017 ist ein leichter Zuwachs zu erkennen. »
Die Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 12. – 25. März 2018 sind zu Ende gegangen Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) war in diesem Jahr ein engagierter Partner mit zahlreichen Projekten und Aktionen Landesweit. »
Muslimische Verbände und Pax Christi gründen Friedensinitiative Gemeinsam für Religionen die in Freiheit und Würde ausgeübt werden können - ZMD begrüßt Friedensinitiative: "Der Einsatz der Religionen gemeinsam für den Frieden und ein Dienst gegenüber dem Schöpfer, denn Frieden ist das Höchste, was man erreichen kann." »
Große Solidaritätswelle erreicht den ZMD aus der Gesellschaft nach Schließung der Geschäftsstelle in Köln Nach einer erneuten Morddrohung an den Vorsitzenden Aiman Mazyek und einer Briefsendung mit weißem Pulver an die Geschäftsstelle in Köln erreichten den Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) viele Anrufe und Solidaritätsbekundungen. Der Umstand, dass es Menschen, gibt die für Offenheit, Frieden, Toleranz eintreten stimmt den ZMD mit Hoffnung für die Zukunft. »
Erstes Muslimisches Bildungswerk in Erlangen gegründet, Mitgliedsmoschee des Zentralrates der Muslime in Deuschland ist eine der beiden Trägerin
Mit einem Vortrag des Islam- und Politikwissenschaftlers Muhammad Sameer Murtaza startet das muslimische Bildungswerk am Freitag (16.03.2018) in Erlangen. Die Moschee Erlangen, Mitgliedsmoschee des Zentralrates der Muslime in Deutschland (ZMD), ist eine der beiden Trägerin der Bildungseinrichtung. Robert-Bosch-Stiftung unterstützt das Projekt.
»
Weitere nationale Meldungen im Überblick

ZMD PRESSEMITTEILUNGEN

13.04.2018 ZMD begrüßt die Fortschritte und wird den Vertrag trotz verfassungsrechtlicher Bedenken zur Islamischen Theologie an der Humboldt Universität unterzeichnen
weiter...

06.04.2018 Auf die Beteiligten zugehen mit angemessener Moderation - Islamische Theologie in Berlin
weiter...

04.04.2018 ZMD ist bereit, bis zum Bundesverfassungsgericht zu gehen
weiter...

26.03.2018 ZMD zum gemeinsamen Austausch mit der Partei DIE LINKEN ins Karl-Liebknecht-Haus geladen
weiter...

15.03.2017 ZMD-Vorsitzender Mazyek gratuliert der Bundeskanzlerin zur Wiederwahl
weiter...

11.03.2018 Trauer und Betroffenheit beim ZMD über den Tod von Kardinal Lehmann
weiter...

08.03.2018 ZMD zum Weltfrauentag und den Kopftuchverboten - Wir sind ein freies Land und das sollte auch so bleiben
weiter...

07.03.2018 ZMD ruft zur Teilnahme bei der diesjährigen „Internationale Wochen gegen Rassismus“ mit umfangreichen Programm auf – Auftakt 12.03.2018 Dresden mit Ministerpräsident Michael Kretschmer
weiter...

06.02.2018 ZMD-Moschee in Halle von Unbekannten beschossen
weiter...

26.01.2018 ZMD besucht mit Flüchtlingen die Gedenkstätte Buchenwald
weiter...

28.12.2017 Mehr Demokratie wagen und keine Extremismusvorbehalte gegen Muslime – Zum Fall Imam Mohamed Matar
weiter...

20.12.2017 ZMD wünscht frohes Weihnachtsfest und erfolgreiches neues Jahr 2018
weiter...

06.12.2017 ZMD warnt vor einer einsetigen Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch die USA
weiter...

24.11.2017 ZMD verurteilt den Anschlag auf Gläubige in einer Moschee zum Freitagsgebet in Ägypten aufs Schärfste
weiter...

16.11.2017 ZMD auf vier-tägige Reise in Algerien
weiter...

10.11.2017 ZMD kritisiert die Entscheidung des Oberverwaltungsgericht Münster
weiter...

05.10.2017 ZMD Richtigstellung falscher Angaben zum heutigen Bericht des Kölner Stadtanzeigers
weiter...

28.09.2017 KRM zum Tag der offenen Moscheen (TOM) am 03.10.2017: Gesellschaftlicher Zusammenhalt beginnt mit guter Nachbarschaft
weiter...

18.09.2017 Besuch der neuen französischen Botschafterin Anne-Marie Descôtes beim ZMD Vors. Aiman Mayzek in Berlin
weiter...

11.09.2017 ZMD gibt „Deutsch-Muslimischen-Wahlkompass“ als Entscheidungshilfe für Bundestagswahl 2017 gemeinsam mit IZ und DML heraus
weiter...

07.09.2007 ZMD-Appel an Außenminister Sigmar Gabriel wegen Völkermord an Rohingyas in Myanmar
weiter...

31.08.2017 ZMD wünscht ein gesegnetes Opferfest 2017 / 1438 Id Mubarak, bayraminiz kutlu olsun!
weiter...

22.08.17 ZMD ruft Muslime zur Beteiligung an der Bundestagswahl 2017 auf. Aktion „Meine Stimme zählt“ in den Gemeinden angelaufen und Wahlprüfsteine zu den Parteien
weiter...

17.08.2017 Der Zentralrat der Muslime in Deutschland verurteilt den feigen und menschenverachtenden Anschlag in Barcelona auf unschuldige Menschen in aller Schärfe
weiter...

01.07.2017 ZMD Vorstandsvorsitzender Aiman Mazyek bei Gedenkveranstaltungen zum 8. Jahrestag der Ermordung von Marwa El-Sherbini in Dresden
weiter...

Alle Pressemitteilungen in der Übersicht

Suche:

 

Flüchtlinge - wie kannst Du helfen?

Jetzt Spenden!


ZMD in den Medien

Suchen Sie nach dem Zentralrat bei news.google

Sterbehilfe im Islam


Organspende


Organ- und Gewebespende aus islamischer Sicht – Von M.Z.S. Halabi

Islamische Charta

Islamische Charta
Grundsatzerklärung des
Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) zur Beziehung der Muslime zum Staat und zur Gesellschaft.


Jetzt auch auf Englisch erhältlich - From now on available in English:
Islamic Charta in English

Islamische Charta auf französisch:
Charte Islamique

Islamische Charta auf türkisch: Islami Karta

Der Lehrplan (islamischer Religionsunterricht) des ZMD

- beim Sekretariat des ZMD für einen Unkostenbeitrag von 10 EUR (beizulegen in Briefmarken) bestellbar.

Copyright zentralrat.de - Impressum