Vorstand
Mitglieder
Ausschüsse und Beauftragte
Landesverbände
Pressemitteilungen
Satzung
Safer Spaces
WirSindPaten
Selbstdarstellung
Schaubild Struktur
Tag der offenen Moschee
Kontakt

Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.


Druckversion

Freitag, 28.06.2013

28.06.13 ZMD-Vorsitzender kommt zur Gedenkveranstaltung zum 4.Todestag von Marwa El-Sherbini nach Dresden am 01.07.201



Die damals schwangere Pharmazeutin und Doktorandin Marwa El-Sherbini wurde am 01.07.2009 im Dresdener Gerichtssaal vor den Augen der Richter, ihres Mannes und ihres damals dreijährigen Sohnes mit 18 Messerstichen brutal ermordet.

Der Mörder, das geht aus seinem Brief an das Dresdener Amtsgericht hervor und durch die Aussagen, die er gegenüber dem Opfer mehrfach machte, handelte aus islamfeindlichen Motiven und plante seine Tat heimtückisch. Der Ehemann, der seiner Frau zur Hilfe eilte, wurde ebenfalls vom Mörder und einem später herbei eilenden Polizisten, der ihn fälschlich als den Täter ausmachte, lebensgefährlich verletzt. Der Täter wurde zu lebenslänglicher Haft verurteilt. 

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) Aiman Mazyek wird aus diesem Anlass nach Dresden kommen, auch in seiner derzeitigen Funktion als Sprecher der Koordinationsrates der Muslimen in Deutschland (DITIB; Islamrat, VIKZ und ZMD).  Die Solidaritäts - und Anteilnahmebekundung wird um 13.00 Uhr im Dresdener Landgericht stattfinden. 

Ebenso wird Sachsens Justizminister Martens, der Bürgermeister der Stadt Dresden und weitere Polit-Prominenz am 01.Juli 2013 mit Dresdener Bürger gemeinsam an den 4. Todestag von Marwa El-Sherbini im Landgericht zu Dresden erinnern.

Mazyek sagte dazu heute in Berlin: "Marwa El-Sherbini ist für uns alle ein großes Vorbild an Zivilcourage und sie hat am Ende sogar mit ihrem Leben dafür bezahlt. Ihr Vermächtnis ist das Eintreten für die uneingeschränkte Freiheit des Glaubens, welche in unserem Grundgesetz verankert ist; dies gilt es zu verteidigen, gerade auch in diesen Tagen. Dazu zählt die Toleranz gegenüber dem Andersdenkenden, Andersaussehenden, uch das religiöse Tragen eines Kopftuches gehört dazu.“ 

Köln/Berlin, 28.06.2013


Suche:

 

Flüchtlinge - wie kannst Du helfen?

Jetzt Spenden!


ZMD in den Medien

Suchen Sie nach dem Zentralrat bei news.google

Sterbehilfe im Islam


Organspende


Organ- und Gewebespende aus islamischer Sicht – Von M.Z.S. Halabi

Islamische Charta

Islamische Charta
Grundsatzerklärung des
Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) zur Beziehung der Muslime zum Staat und zur Gesellschaft.


Jetzt auch auf Englisch erhältlich - From now on available in English:
Islamic Charta in English

Islamische Charta auf französisch:
Charte Islamique

Islamische Charta auf türkisch: Islami Karta

Der Lehrplan (islamischer Religionsunterricht) des ZMD

- beim Sekretariat des ZMD für einen Unkostenbeitrag von 10 EUR (beizulegen in Briefmarken) bestellbar.

Copyright zentralrat.de - Impressum