Vorstand und Beirat
Mitglieder
Ausschüsse und Beauftragte
Pressemitteilungen
Satzung
Selbstdarstellung
ZMD Archiv
Tag der offenen Moschee
Kontakt

Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.


Druckversion

Montag, 27.12.2010

29.12.10 Weihnachts -und Neujahrsgrüße



"Nächstenliebe und Barmherzigkeit gegenüber seinem Nachbarn, seinem Mitbürger ist etwas, was besonders Christen zur Weihnacht – und Adventszeit ausdrücken und praktisch tun. Muslime begegnen diesem vorbildlichen Verhalten mit Respekt und Hochachtung. Sie fühlen sich ihren christlichen Mitgeschwistern dann sehr verbunden.

Christentum und Islam – neben vielen anderen Gemeinsamkeiten - halten uns an, gegenüber Schwachen und Hilfsbedürftigen Nächstenliebe zu zeigen und mildtätig zu sein. Als Anhänger unterschiedlicher Religionen, sind wir dennoch nur unserem Einen Gott verpflichtet; darum sollten wir uns zukünftig noch mehr als Verbündete und Partner, denn als Konkurrenten verstehen.

Es heißt im heiligen Buch der Muslime (Sure 2, Vers148): „Jeder hat eine Zielrichtung, zu der er sich hinwendet. So wetteifert nach den guten Dingen! Wo immer ihr auch sein werdet, Gott wird euch alle herbeibringen.“

Angesichts der Terrorwarnungen in den letzten Tagen, der Übergriffe auf Muslime und leider auch vermehrt der Anschläge auf muslimische Gotteshäuser sind wir in Angststimmung versetzt. Angst macht aber blind und ist bekanntlich ein schlechter Ratgeber. Wir alle sind darüber sehr besorgt.

Nichts Geringeres als unsere Fähigkeit zur Achtung gegenüber dem Anderen, unsere Toleranzfähigkeit gegenüber dem Fremden ist jetzt mehr denn je vonnöten und steht bisweilen zur Disposition, wenn wir nicht gemäß unseren Glaubensüberzeugungen danach handeln, sondern nur darüber reden.

Solidarität und Mitgefühl ist jetzt gefragt überall auf der Welt – jedem Muslim gegenüber jedem Christen und umgekehrt – auch in Deutschland.

So lassen Sie uns gemeinsam um die Wette in guten Dingen wetteifern und Ihnen frohe Festtage, besinnliche Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2011 wünschen."

Aiman A. Mazyek
(Vorsitzender)

Köln, den 21.12.2010




Suche:

 

ZMD in den Medien

Suchen Sie nach dem Zentralrat bei news.google

Stellengesuch ZMD Büro Köln

Sekretär(in) für die Verwaltung des Kölner Büros des Zentralrat der Muslime in Deutschland gesucht (Halbtagsstelle). Sie sprechen deutsch, englisch und türkisch oder arabisch. Sie sind zuverlässig, stressfähig und können sich und Ihre Aufgaben gut organisieren. Sie suchen eine sinnvolle Tätigkeit zur Unterstützung des Islam in Deutschland und Europa. Bewerbung bitte per Mail an sekretariat@zentralrat.de

Sterbehilfe im Islam


Organspende


Organ- und Gewebespende aus islamischer Sicht – Von M.Z.S. Halabi

Islamische Charta

Islamische Charta
Grundsatzerklärung des
Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) zur Beziehung der Muslime zum Staat und zur Gesellschaft.


Jetzt auch auf Englisch erhältlich - From now on available in English:
Islamic Charta in English

Islamische Charta auf französisch:
Charte Islamique

Islamische Charta auf türkisch: Islami Karta

Der Lehrplan (islamischer Religionsunterricht) des ZMD

- beim Sekretariat des ZMD für einen Unkostenbeitrag von 10 EUR (beizulegen in Briefmarken) bestellbar.

Copyright zentralrat.de - Impressum