Vorstand und Beirat
Mitglieder
Ausschüsse und Beauftragte
Landesverbände
Pressemitteilungen
Satzung
Selbstdarstellung
ZMD Archiv
Tag der offenen Moschee
Kontakt

Druckversion




(Foto: vario images)

Lebenslauf Nurhan Soykan
Nurhan Soykan ist 1970 in der Türkei geboren und im Alter von drei Jahren mit ihren Eltern nach Deutschland eingewandert.

Die in Köln studierte Juristin nahm 1995 die deutsche Staatsbürgerschaft an und arbeitet dort seit 2005 als Rechtsanwältin mit den Tätigkeitsschwerpunkten Bau-, Familien- und Verwaltungsrecht.

Von Februar 2007- 2009 arbeitete sie als Pressesprecherin des Zentralrates der Muslime in Deutschland (ZMD). Nurhan Soykan engagierte sich in zahlreichen Gremien, wie z.B. im Ökumenischen Vorbereitungsausschusses der interkulturellen Woche des ausländischen Bürgers, im Arbeitskreises Religion und Integration (ARI) und im Netz gegen Rassismus.

Soykan nahm an der Deutschen Islamkonferenz I teil . Zudem war sie als Referentin des Managementkollegs der Polizeihochschule Münster tätig. 2010-2012 war sie Vorstandsmitglied im Aktionsbündnis "Muslimischer Frauen in Deutschland e.V.". In der letzten Vertreterversammlung des ZMD im September 2010 wurde sie ebenfalls in den Vorstand des ZMD gewählt, in der Funktion der Generalsekretärin.Sie  arbeitet derzeit  in unterschiedlichen Arbeitsgruppen und Themenbereichen  des Koordinationsrates der Muslime (AG für den Tag der offenen Moschee, "Islamischer Religionsunterricht", "islamische Theologische Lehrstühle", "Dialog Islam Forum", "Anerkennungsfragen").

Suche:

 


Der erste Tag des Festes des Fastenbrechens (Id Ul-Fitr) ist Montag der 28. Juli 2014

Gott, der Erbarmer, der Gerechte, der Liebevolle

Ramadancheckliste 2014

Aus der Finsternis in das Licht: Die Kadr-Nacht

25 Fragen zum Fasten im Ramadan

Wie ein guter Freund: Fastenmonat Ramadan

Von einer Nacht, die besser ist als tausend Monate
Jetzt Spenden!


ZMD in den Medien

Suchen Sie nach dem Zentralrat bei news.google

Sterbehilfe im Islam


Organspende


Organ- und Gewebespende aus islamischer Sicht – Von M.Z.S. Halabi

Islamische Charta

Islamische Charta
Grundsatzerklärung des
Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) zur Beziehung der Muslime zum Staat und zur Gesellschaft.


Jetzt auch auf Englisch erhältlich - From now on available in English:
Islamic Charta in English

Islamische Charta auf französisch:
Charte Islamique

Islamische Charta auf türkisch: Islami Karta

Der Lehrplan (islamischer Religionsunterricht) des ZMD

- beim Sekretariat des ZMD für einen Unkostenbeitrag von 10 EUR (beizulegen in Briefmarken) bestellbar.

Copyright zentralrat.de - Impressum