zentralrat.de - Druckdokument - Druckdatum: Freitag, 14.12.18
http://www.zentralrat.de/30288.php


zentralrat.de - Alle Rechte vorbehalten

Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.

Dienstag, 04.09.2018


04.09.2018 Rechtsextremistisch und durch Muslimhass motivierter Anschlag auf ZMD-Mitgliedsmoschee Al-Nour in Hamburg

Der Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) verurteilt den offenkundig rechtsextremistisch und durch Muslimhass motivierten Anschlag auf seine Mitgliedsmoschee Al-Nour-Moschee in Hamburg in aller Schärfe.

U.a. war das Gotteshaus in der Nacht von Sonntag auf den Montag (03.09.2018) mit „Deutschland den Deutschen“ Nationaler Widerstand“ u.a. (siehe Bilder auf FB ZMD)  auf der Außenwand, im Eingang- und Zufahrtsbereich geschändet worden. Der Vorsitzende der Al-Nour-Moschee Daniel Abdin hat inzwischen Anzeige erstattet und erklärt, dass der Fall beim Hamburger Staatschutz liegt.

ZMD-Vorsitzender Aiman Mazyek sagte dazu in einer ersten Stellungnahme „Unsere Moscheen scheinen angesichts der starken Zunahme an Übergriffen auf muslimische Gotteshäuser nicht mehr sicher zu sein. Letzten Freitag erst ist ein bekannter Pegida-Aktivist in Dresden, der ein Bombenanschlag auf eine Dresdener Moschee verübte, verurteilet worden. Der Staat muss wehrhaft bleiben, viele Muslime sind verunsichert.“

Hamburg/Berlin, 04.09.2018