zentralrat.de - Druckdokument - Druckdatum: Donnerstag, 30.03.17
http://www.zentralrat.de/28503.php


zentralrat.de - Alle Rechte vorbehalten

Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.

Dienstag, 07.03.2017


07.03.2017 ZMD Hessen wählt neuen Vorstand mit den Vorsitzenden Said Barkan und verabschiedet neue Landessatzung



Am 5.3.2017 fand in Frankfurt am Main die erste ordentliche Vertreterversammlung nach der Struktur- und Satzungsreform auf Bundesebene statt.   Nach der Struktur- und Satzungsreform auf Bundesebene des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) wurde dieser Reformprozess auch auf Landesebene durch die Verabschiedung einer Landessatzung fortgesetzt.

Dabei kommt Hessen insoweit eine Vorreiterrolle zu, als dort nicht nur der erste Landesverband gegründet wurde, sondern auch die nun erfolgte Verabschiedung der Satzung auch in den anderen Bundesländern nachfolgen wird. Als nächstes Bundesland wird Nordrhein-Westfalen ebenfalls eine Landessatzung verabschieden.

Neben der Satzungsverabschiedung wurde in Frankfurt auch ein neuer Vorstand gewählt. Zum neuen Vorsitzenden wurde Rechtsanwalt Said Barkan von den Delegierten (Moscheevorständen) gewählt. Als stellvertretender Vorsitzender wurde Oguzhan Aksoy bestätigt.

Der neue Vorsitzende bedankte sich bei dem bisherigen Vorstand für die geleistete Arbeit: "Ich freue mich, die sehr gute Arbeit des scheidenden Vorstandes weiter fortführen zu können, insbesondere zum einen weil mit Oguzhan Aksoy bereits ein erfahrenes Vorstandsmitglied weiter dabei ist und zum anderen, weil mit Dr. Nazife Dinc eine hochkompetente Ärztin das Team komplettiert."

Auch der stellvertretende Vorsitzende Oguzhan Aksoy sieht in der Verabschiedung der Landessatzung einen wichtigen Schritt für den weiteren Erfolg des Landesverbandes ZMD Hessen: "Mit dem neuen Team und der neuen Satzung bin ich sicher, dass wir auch die weiteren Herausforderungen erfolgreich meistern werden, in schaa Allah!"

Berlin/Frankfurt, 07.03.2017