Vorstand
Mitglieder
Ausschüsse und Beauftragte
Landesverbände
Pressemitteilungen
Satzung
Safer Spaces
WirSindPaten
Selbstdarstellung
Schaubild Struktur
Marrakesch Deklaration
Tag der offenen Moschee
Bundestagswahl - "Meine Stimme zählt"
Kontakt

Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.


Druckversion

Donnerstag, 03.11.2016

03.11.2016 ZMD zum Thema Verbot von Ehen Minderjähriger im Kontext von Geflüchteten

Auf Anfrage des epd zum Thema Kinderehen in Deutschland haben wir uns gegenüber ihm wie folgt geäußert:

Es gelte sowohl das grundgesetzliche wie auch das islamische Gebot, den Schutz von Kindern weiter höchste Priorität einzuräumen.

In unseren Moscheen werden generell erst Trauungen vorgenommen, nachdem die standesamtliche Urkunde vorliegt und nicht umgekehrt.

Das deutsche Gesetz lässt zu, dass Jugendliche zwischen dem 16. und 18. Lebensjahr jedoch unter bestimmten Umständen heiraten dürften.

Diese Regelung sollte bei der Erfassung im Ausland entstandener Eheschließungen ebenso berücksichtigt werden.


Suche:

 

Flüchtlinge - wie kannst Du helfen?

Jetzt Spenden!


ZMD in den Medien

Suchen Sie nach dem Zentralrat bei news.google

Sterbehilfe im Islam


Organspende


Organ- und Gewebespende aus islamischer Sicht – Von M.Z.S. Halabi

Islamische Charta

Islamische Charta
Grundsatzerklärung des
Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) zur Beziehung der Muslime zum Staat und zur Gesellschaft.


Jetzt auch auf Englisch erhältlich - From now on available in English:
Islamic Charta in English

Islamische Charta auf französisch:
Charte Islamique

Islamische Charta auf türkisch: Islami Karta

Der Lehrplan (islamischer Religionsunterricht) des ZMD

- beim Sekretariat des ZMD für einen Unkostenbeitrag von 10 EUR (beizulegen in Briefmarken) bestellbar.

Copyright zentralrat.de - Impressum