Vorstand und Beirat
Mitglieder
Ausschüsse und Beauftragte
Pressemitteilungen
Satzung
Selbstdarstellung
ZMD Archiv
Tag der offenen Moschee
Kontakt

Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.


Druckversion

Sonntag, 23.03.2003

23.03.03 Der ZMD ruft alle Muslime zur Besonnenheit, und zu stärkerem Engagement gegen den Krieg und für den Frieden auf



Der Zentralrat der Muslime in Deutschland brachte in seiner ersten Stellungnahme vom 20. März 2003 seine Verurteilung für den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg Gegen den Irak zum Ausdruck. Der Irak wird mit diesem Krieg gegen die eindeutige Mehrheit der Mitglieder des UN-Sicherheitsrats, gegen die überwältigende Ablehnung der Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen und den Willen der Völker überall in der Welt überzogen.

Die Proteste von vielen Millionen Menschen in der Welt konnten diesen Krieg nicht verhindern. Die friedliebenden Menschen in der Welt fühlen sich machtlos.
Dieser abscheuliche Krieg erfüllt die Muslime mit Trauer und Sorge um ihre Geschwister im Irak. Tod und Not drohen Tausenden von unschuldigen Zivilisten .. Kindern , Frauen und Greisen.

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Dr. Nadeem Elyas, rief heute alle Muslime in diesen schweren Stunden auf:

· Setzt Euch verstärkt für den Frieden und gegen den Krieg ein!
· Setzt Euch mit den Friedensinitiativen in Eurer Nähe in Verbindung und bietet ihnen Eure Hilfe bei der Organisation von Friedensaktionen an!
· Lasst bei Eurem Auftreten deutlich werden, dass Euer Ruf für den Frieden nicht Unterstützung der Tyrannei, und dass Euer Protest gegen den Krieg nicht Hass und Feindschaft gegen andere Völker bedeuten!

· Sorgt in Euren Gemeinden für Besonnenheit, Mäßigung und Gesetzestreue!
· Motiviert die Muslime in Eurer Gemeinde zur Teilnahme an Friedensdemonstrationen, Mahnwachen, Friedensgebeten und Lichterketten.
· Achtet bei Euren Aktionen auf Gesetzmäßigkeit und Friedfertigkeit der Mittel!

· Ruft in Eurer Gemeinde zu Geld- und Sachspenden für die Opfer dieses Krieges auf.
· Lasst Eure Spenden durch zuverlässige islamische Wohlfahrtsorganisationen, das Deutsche Rote Kreuz und andere gesellschaftliche und kirchliche Wohlfahrtsorganisationen den Opfern zukommen!

· Fügt den gemeinschaftlichen Pflichtgebeten das zu Notzeiten vom Propheten, Friede sei mit ihm, überlieferte Qunut-Bittgebet hinzu!
· Sucht Zuflucht und Hilfe bei Allah, wendet Euch Ihm innigst zu und betet für den Frieden im Irak und die Sicherheit des irakischen Volkes!


Eschweiler, 23. März 2003




Suche:

 

ZMD in den Medien

Suchen Sie nach dem Zentralrat bei news.google

Stellengesuch ZMD Büro Köln

Sekretär(in) für die Verwaltung des Kölner Büros des Zentralrat der Muslime in Deutschland gesucht (Halbtagsstelle). Sie sprechen deutsch, englisch und türkisch oder arabisch. Sie sind zuverlässig, stressfähig und können sich und Ihre Aufgaben gut organisieren. Sie suchen eine sinnvolle Tätigkeit zur Unterstützung des Islam in Deutschland und Europa. Bewerbung bitte per Mail an sekretariat@zentralrat.de

Sterbehilfe im Islam


Organspende


Organ- und Gewebespende aus islamischer Sicht – Von M.Z.S. Halabi

Islamische Charta

Islamische Charta
Grundsatzerklärung des
Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) zur Beziehung der Muslime zum Staat und zur Gesellschaft.


Jetzt auch auf Englisch erhältlich - From now on available in English:
Islamic Charta in English

Islamische Charta auf französisch:
Charte Islamique

Islamische Charta auf türkisch: Islami Karta

Der Lehrplan (islamischer Religionsunterricht) des ZMD

- beim Sekretariat des ZMD für einen Unkostenbeitrag von 10 EUR (beizulegen in Briefmarken) bestellbar.

Copyright zentralrat.de - Impressum