Vorstand und Beirat
Mitglieder
Ausschüsse und Beauftragte
Landesverbände
Pressemitteilungen
Satzung
Selbstdarstellung
ZMD Archiv
Tag der offenen Moschee
Kontakt

Zentralrat der Muslime in Deutschland e.V.


Druckversion

Mittwoch, 27.11.2002

27.11.02 Bekanntmachung zum Fatsenbrechenfest



Eschweiler, 26. November 2002

Der "Deutsche islamwissenschaftliche Ausschuss der Neumonde" (DIWAN) gibt folgendes bekannt:

1. Der Tag der Ausschauhaltung, der 29. Ramadan, ist Mittwoch, der 4. Dezember 2002.

2. Die Konjunktion zum Monat Schawwal erfolgt am Mittwoch, den 4. Dezember 2002 um 07:36 Uhr (GMT), d.h. um 10:36 Uhr in Mekka*.
Bei jeder Sichtung vor diesem Zeitpunkt handelt es sich um einen Irrtum.

3. Am Mittwoch ist der Sonnenuntergang in Mekka um 17:37 Uhr. Der Monduntergang erfolgt 10 Minuten später als der Sonnenuntergang. Dies bedeutet, dass die Sichtung der Mondsichel zwar erschwert, jedoch nicht unmöglich ist.

4. Praktisch bedeutet dies, dass bei erfolgter Sichtung

Donnerstag, der 5. Dezember 2002 der erste Tag des Fastenbrechenfestes

wahrscheinlich sein wird.

5. Zur Beschlussfassung trifft sich der Ausschuss (DIWAN) -inschall´allah- am Tag der Ausschauhaltung, Mittwoch, der 4. Dezember 2002 ab 16:00 Uhr in der IGMG-Zentrale, in Kerpen, Boschstr. 61-65.

Nachrichten bezüglich der Sichtung werden erbeten:
Bei der IGMG-Zentrale Tel: 02237/656460; Mobil: 0172/5312241, oder bei jeder Zentrale unserer Mitgliedsorganisationen.
Rückfragen und Auskunftswünsche bezüglich der Sichtung sollen bitte nur über die örtlichen Gemeinden bzw. im Internet: http://www.islam.de erfolgen


Prof. Dr. Mohammad Hawari Dr. Nadeem Elyas
Vorsitzender des Ausschusses ZMD-Vorsitzender





* Für die Konstatierung der Neumonde gilt der Beschluss vom IAK am 10.01.1993. Dieser Beschluss ist in der ZMD-Publikation "Islamische Grundlage und rechnerische Regeln zur Bestimmung der Mondmonate" über http://www.islam.de abrufbar.



Suche:

 

Jetzt Spenden!


ZMD in den Medien

Suchen Sie nach dem Zentralrat bei news.google

Sterbehilfe im Islam


Organspende


Organ- und Gewebespende aus islamischer Sicht – Von M.Z.S. Halabi

Islamische Charta

Islamische Charta
Grundsatzerklärung des
Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) zur Beziehung der Muslime zum Staat und zur Gesellschaft.


Jetzt auch auf Englisch erhältlich - From now on available in English:
Islamic Charta in English

Islamische Charta auf französisch:
Charte Islamique

Islamische Charta auf türkisch: Islami Karta

Der Lehrplan (islamischer Religionsunterricht) des ZMD

- beim Sekretariat des ZMD für einen Unkostenbeitrag von 10 EUR (beizulegen in Briefmarken) bestellbar.

Copyright zentralrat.de - Impressum